Deine Kamera macht tolle Bilder!

Deine Kamera macht tolle Bilder!

Das ultimative Lob oder nicht?

Noch immer herrscht die Meinung, dass es eben doch auf das Equipment des Fotografen ankommt um gute Fotos zu machen.

Und weil das so ist, lebt die Kameraindustrie sehr gut von Massen an Fotografen die auf der Suche nach der ultimativen Kamera sind.

Der einen Kamera, mit der man gar nicht mehr anders kann, als perfekte Bilder zu machen.

 

Die Sache mit der Technik

Warum schreiben trotzdem so viele Fotografen über die Technik, warum gibt es Millionen von Tutorial-Videos auf YouTube und Co.

Für die Fragen gibt es zwei Antworten:

  • Weil die meisten Männer technikbegeistert sind und sich für Technik und Zubehör aller Art begeistern können und
  • weil es bei den modernen Kameras mit ihren unübersichtlichen Menüpunkten notwendig ist

Vor gar nicht allzu langer Zeit waren die Funktionen der Fotoapparate auf das Verstellen von Blende (am Objektiv und nicht an der Kamera), Verschlusszeit und ISO-Wert beschränkt.

D3S_1609-top

Mehr braucht man eigentlich auch heute nicht.

Das Problem ist allerdings, das uns der Blick auf die wesentlichen Aspekte der Fotografie mittlerweile durch eine absurde Anzahl von Menüpunkten verstellt ist.

Es gibt heute einfach keine schlechten Kameras mehr!

Jede DSLR oder spiegellose Systemkamera ist in der Lage, technisch einwandfreie Fotos zu generieren. Nur technisch einwandfreie Bilder sind eben nur das! (wie erstelle ich meine Portraits)

Mal sehen wann die erste Kamera rauskommt die direkt mit Facebook verbunden ist und man, bevor man abdrückt, anhand der likes sieht, ob das Foto bei den Usern ankommt.

 

Die Kamera Empfehlung der Woche: die neue Blablub

Was?

Genau das ist die super Kamera mit der all unsere Probleme gelöst werden.

Das ist das technische Highlight des kommenden Jahrhunderts.

Mit dem Sensor kann man die hochauflösendesten Fotos auch bei absoluter Dunkelheit machen und diese dann auf Hochhausgröße ohne Qualitätsverluste ausdrucken.

 

Alles Quatsch

Die beste Kamera ist die, die Du zu 100% beherrschst und das unabhängig vom Hersteller.

Kaufe nicht blind eine Kamera.

Fass sie an. Kommst damit zurecht ohne vorher das 5.000 seitige Handbuch gelesen zu haben?

Eine, die Du blind bedienen kannst und die dir von den Ergebnissen zusagen.

Es sollte nicht sein, dass man die Kamera vom Auge nehmen muss nur um Blende oder Verschlusszeit oder ISO-Wert zu verstellen

Nur dann verpasst man nicht den einen entscheidenden Augenblick, wo der Mensch vor der Kamera den Ausdruck hat, der nie wiederkommt.

Schreibe einen Kommentar